Nicolaus A. Huber

Spektrale für Klavier (1964)

Besetzung: Klavier
Klavier
Dauer (h:m:s): 00:07:00
Geheftet
Format: 23 x 31 cm
Seiten: 16
Gewicht: 90 g
Verlag Neue Musik / NM3948
ISMN: 9790203265993
ISBN: 9783733332006

18,80 

Lieferbar
Lieferzeit: 10 Tage

Spektrale für Klavier solo habe ich für die erste Unterrichtsstunde bei Günter Bialas geschrieben. Nur der mittlere Satz geht auf einen damaligen Vorschlag von Bialas zurück. Wie man unschwer erkennen kann, ist diese Musik noch ganz geprägt von den Schönberg‘schen (ja sogar Webern‘schen) Vorstellungen von Sonatensatzform und erkennbaren Figurzusammenhängen, aus der Fingerzeit heraus gedacht.
Was mich damals schon – lange vor Cheap Imitation von Cage – interessierte, war die Einstimmigkeit und die Arbeit mit Intervallkonstellationen. Diese Technik hatte ich kurz vorher aus den Préludes Nr. VI und VII / Bd. II von Claude Debussy herausanalysiert. Auch das Bleibenwollen bei einem Klang ist schon in Spuren bemerkbar. Insgesamt finde ich Spektrale gerade heute wieder attraktiv. Eine CD-Aufnahme davon gibt es von Catherine Vickers. Ich finde, die Klaviatur strahlt in diesen Stücken!

Essen, den 10.X.2023
Nicolaus A. Huber