Richard Dünser

Aubes II für Kammer-Ensemble oder Kammerorchester (1996)

Dialoge
Besetzung: Ensemble oder Orchester
Oboe, Klarinette in B, Fagott, Streicher
Partitur
Dauer (h:m:s): 00:15:00
Spiralbindung
Format: 25 x 35,3 cm
Seiten: 24
Gewicht: 159 g
Edition Gravis / EG470P
ISMN: 9790205712334

18,95 

Lieferbar
Lieferzeit: 10 Tage

Aubes II – Dialoge für Kammerorchester ist die Neufassung und Umarbeitung von Aubes I (für Saxophonquartett und Streichorchester), wobei die vier Saxophone durch zwei Klarinetten, Oboe und Fagott ersetzt wurden.
Aubes (frz.) waren eine dichterische Form des abendländischen Minnesangs: Tagelieder, in denen die Trennung der Liebenden durch Einbruch des Tageslichts besungen wird, auch Wechselgespräche zwischen dem Liebhaber und dem Wächter, Warner oder Tod.
Elemente dieser Stimmung wurden hier formgebend: Gesänge der Frühe, Klänge des anbrechenden Tages, Gedanken und Gefühle an der Schwelle zwischen Nacht und Morgen, Zwielicht, Dämmerung, Abschied…
Rein virtuose Effekte wurden daher zugunsten einer ausdrucksmäßigen Verinnerlichung nicht angestrebt, wiewohl durch die Vorgabe insbesondere den vier Bläsern eine konzertante Aufgabe gestellt wurde: In Dialog zu treten mit den Streichern, aber auch Monologe zu halten, vom einfachen bis zum vierfachen Solo.