Bearbeitung: Otfried Büsing
Johann Sebastian Bach
Fantasia und Fuga d-moll für Orgel solo (2006)
Besetzung: Orgel
Dauer (h:m:s): 00:10:00
Spiralbindung
Format: 29,7 x 21 cm
Seiten: 17
Gewicht: 96 g
Edition Gravis / EG1836
ISMN: 9790205716370

Vorwort

Johann Sebastian Bach hat in seiner Leipziger Zeit die Fuge aus seiner in Köthen entstandenen Solosonate für Violine in g-moll (BWV 1001) eigenhändig für Orgel eingerichtet und dabei nach d-moll versetzt (Fuga d-moll BWV 539). Dieser eigenen Bearbeitung stellte er ein nur manualiter zu spielendes 43-taktiges Präludium voran, das in seiner Kombination mit der ausladenden Fuge allerdings etwas kleinformatig wirkt. So wurde deshalb in vielen Abschriften lediglich die Fuge kopiert.
Um dieses Missverhältnis auszugleichen, wird mit der vorliegenden Version der Fuge eine (Pedaliter-) Orgelbearbeitung des einleitenden und der Fuge vorausgehenden Adagios aus der ursprünglichen Violinsonate vorangestellt; auf diese Weise entsteht eine gleichgewichtete Paarung als „Fantasia und Fuga d-moll“, komplett nach den ersten beiden Sätzen der Bachschen Violinsonate g-moll.

Otfried Büsing

12,95 

(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Lieferbar
Lieferzeit 10 Tage

12,95 

(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Lieferbar
Lieferzeit 10 Tage
de_DE