René Mense
Pantomimus für Violine solo (2014)
Besetzung: Violine
Mitgelieferte Stimme(n): Violine
Dauer (h:m:s): 00:08:00
Geheftet
Format: 23 x 31 cm
Seiten: 12
Gewicht: 75 g
Verlag Neue Musik / NM2669
ISMN: 9790203233251
ISBN: 9783733318857

Der Pantomimus („einer, der alles nachahmt“) war ein tanzender Schauspieler in der antiken römischen Tragödie. Obwohl er selbst kein Wort sprach – das übernahm der Chor, begleitet vom Orchester – konnte er aber dennoch die ganze Handlung mittels ausdrucksbetonter Gesten, Mimik und teils sehr virtuosem Tanz in hoch komprimierter
Form wiedergeben. Das Ergebnis war eine rasche Abfolge stets „spannender“ Szenen, die das Publikum fesselten.

Mein Violinstück „Pantomimus“ stellt eine Folge abstrakter, virtuos übersteigerter Tänze dar, die an die ursprüngliche Einheit von Musik und Tanz im Kultus gemahnen, wie sie auch in den ersten stilisierten theatralischen Formen des griechischen Dithyrambus und der daraus entwickelten Tragödie lebendig waren. Die Gestik eines Pantomimus ist in meinem Stück ganz in den ausartikulierten musikalischen Ausdruck verwoben.

14,80 

(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Lieferbar
Lieferzeit 10 Tage

14,80 

(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
Lieferbar
Lieferzeit 10 Tage
de_DE